top of page
  • AutorenbildHaiko

Steven Spielberg bekommt den Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk


Gestern bekam der US-amerikanische Regisseur, Produzent und Drehbuchautor Steven Spielberg im Rahmen der 73. Internationalen Filmfestspiele Berlin den Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk. Das Festival widmete ihm die Hommage und zeigte Titel wie BRIDGE OF SPIES, DUEL oder E.T. - DER AUSSERIRDISCHE. Insgesamt wurde Spielberg 19-mal für einen Academy Award nominiert und erhielt drei Oscars. Seine Filmografie umfasst über 100 Filme und Serien. Nicht nur Filmpreise erhielt er, Spielberg wurde auch zahlreich für sein gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet.


Gestern wurde im Anschluss an der Verleihung sein neuestes Werk DIE FABELMANS gezeigt. Der Film startet bei uns am 09.03.2023 in den Kinos. Zum Inhalt: Die Leidenschaft von Sam Fabelman (Gabriel LaBelle) ist das Filmemachen – ein Interesse, das seine kunstbegeisterte Mutter Mitzi (Michelle Williams) schätzt und fördert. Sams Vater Burt (Paul Dano) hingegen, ein erfolgreicher Ingenieur, befürwortet Sams Arbeit zwar, hält sie aber für nicht mehr als ein Hobby. Doch die Faszination für bewegte Bilder lässt den jungen Sam nicht mehr los. In immer aufwendigeren Filmproduktionen setzt der Nachwuchsregisseur seine Schwestern und Freunde in Szene. Doch als die Fabelmans umziehen und es zu Turbulenzen innerhalb der Familie kommt, muss sich Sam mehr denn je auf seine Liebe zum Kino und die Macht der Filme besinnen, um seine Träume nicht aus den Augen zu verlieren.

Werdet Ihr Euch den Film anschauen und welcher Steven Spielberg - Film ist Euer Lieblingsfilm?

Bilder: © Universal Pictures International Germany GmbH | Sebastian Gabsch

Comments


bottom of page