top of page
  • AutorenbildHaiko

Stunts und Stars auf der Europapremiere von THE FALL GUY in Berlin

Crew des Films THE FALL GUY: Ryan Gosling, David Leitch, Kelly McCormick, Ben Jenkin, Logan Holladay, Chris O'Hara, Emily Blunt

Es war wieder Premierenzeit in Berlin. Am vergangenen Freitag kam Hauptdarstellerin Emily Blunt gemeinsam mit ihrem Filmpartner, einer der zurzeit coolsten - manche würden wohl sogar sagen - heißesten Vertreter Hollywoods nach Berlin: Ryan Gosling. Mit dabei waren Produzenten Kelly McCormick und Regisseur David Leitch. Sie stellten auf der Europapremiere ihren neuen Film vor: THE FALL GUY. Der Film startet offiziell am 30.04.2024 in den deutschen Kinos.

Der vor kurzem erst umbenannte Mercedes Platz - nun Uber Platz - war Kulisse vor dem Kino UCI Eastside Gallery. Zwar gab es keinen riesengroßen Roten Teppich, dafür aber eine gewaltige Steinmauer vor der Uber Arena, die dann - als das Spektakel losging - auch die Stuntmen Ben Jenkin und Logan Holladay mit einem Truck durchbrachen.


Europapremiere des Films THE FALL GUY

Und das fasst den gesamten Film auch schon zusammen, der der aufregenden Welt der Actionfilme zugeordnet wird. Waghalsige Stunts, adreanalingeladene Actionsequenzen und ein cooles Filmpaar, das soll einem in THE FALL GUY erwarten. Der Film - und das muss man betonen - basiert nicht auf der erfolgreichen 1980erTV-Serie EIN COLT FÜR ALLE FÄLLE, er ist inspiriert von dieser. Denn - das sei vorweg genommen - viele Gemeinsamkeiten lassen sich noch nicht einmal erahnen, die man sich im Vorfeld so erhoffte. Was passt, ist der Name Colt Seavers, den auch vor langen Zeiten schon Lee Major trug, der damals schon in über 100 Episoden und 5 Staffeln in der beleibten 1970er TV-Serie DER SECHS MILLIONEN DOLLAR MANN so gut wie alle Stunts selber machte. Er spielte dort einen Astronauten und Testpiloten, der bei einem Flugzeugabsturz lebensgefährlich verletzt wurde. Nur eine sechs Millionen Dollar teuere Operation rettete ihm das Leben, wobei ihm ein Auge, ein Arm und beide Beine durch bionische Körperteile ersetzt wurden. Mit dieser erlangten Superkraft kämpfte er fortan als Agent.


Ryan Gosling, Emily Blunt, Kelly McCormick, David Leitch

Bei EIN COLT FÜR ALLE FÄLLE, die in den 1980ern folgte, war alles etwas geerdeter. Lee Majors spielte den Stuntman Colt Seavers, der gemeinsam mit seinem Cousin und seiner Kollegin Jody Banks Kopfgeldjäger für ein Unternehmen mimte, das Kautionen für Angeklagte stellte und gegen Prämie wieder einfangen ließ. Gerade diese Dreierkonstellation machte den Charme der Serie aus. Howie, der liebenswürdigerweise "Kid" oder "Kleiner" genannt wurde, war in Wahrheit viel größer als der von Lee Majors verkörperte Colt Seavers, was schon nicht passte und selbst in Erinnerung an die Serie zu einem Lächeln führt, von dem Charme der blonden kalifornischen Schönheit Heather Thomas ganz zu schweigen. Was - und das muss erneut betont werden - im von der Serie inspirierten Film gleich bleibt, ist die Figur Seavers. Sie wird in die Luft gesprengt, man schießt auf ihn und er fällt aus großen Höhen... alles dient der Unterhaltung. Doch als ein Unfall seine Karriere beendet, zieht sich Colt Seavers zurück. Als seine alte Agentin ihn dann doch aufspürt und erreicht, soll er einen vermissten Filmstar aufspüren und gerät dabei in eine Verschwörung. Sein Augenmerk legt er dabei aber darauf - und das ist die für ihn viel wichtigere Sache - die Liebe seines Lebens zurückzugewinnen: Jody Moreno. Jody dreht gerade ihr Erstlingswerk, einen Sci-Fi-Western, für den er als Stuntman engagiert wird. Viel zu tun für Colt Seavers und letzten Endes Ryan Gosling, der in Sydney sogar einige Stuntszenen selbst übernahm. Bei diesem Film stand das Huldigen des für Hollywood so wichtigen Apartments der Stuntleute im Vordergrund. Der Film bietet zahlreiche handgemachte Actionszenen. Bei vielen wird gar nicht erst versucht, den Stuntman wie Gosling aussehen zu lassen und man weiß, dass dieser Sprung gerade nicht von einem 43-jährigen Hollywoodstar getätigt wurde, der um die 50 Millionen Dollar pro Jahr verdient, sondern eben von jenem Stuntman, um den es doch hier gerade geht. Ein Fakt, der in diesem Filmprojekt gar nicht schlimm erscheint.


Ryan Gosling auf der Europapremiere des Films THE FALL GUY

Hinter der Vision von THE FALL GUY steht Actionkenner David Leitch, der seine Anfänge als Brad Pitts Stuntdouble bei FIGHT CLUB hatte und wie er selbst sagt: "Ich wollte Teil der Magie hinter den Kulissen sein. Erfahrungen im Bereich Kampfsport hatte ich schon, führte mich eine Kombination aus richtigem Timing, verlässlichen Fürsprechern und Beharrlichkeit in die Stuntabteilung.“ Nun zählen Filme wie ATOMIC BLONDE, DEADPOOL 2, FAST & FURIOUS: HOBBS & SHAW oder BULLET TRAIN zu seiner Filmografie. Seit 2010 wurde an diesem Projekt schon gearbeitet und für die Rolle des Colt Seavers wurden in der Zeit Namen wie Tom Cruise, Keanu Reeves, Nicolas Cage, Jason Statham oder Dwayne Johnson genannt. Den Zuschlag erhielt dann doch Ryan Gosling, der nicht nur LA LA LAND brillierte, sondern vielen noch zuletzt als Ken in BARBIE in Erinnerung sein dürfte.

Ryan Gosling als Colt Seavers in dem Film The FALL GUY

Viel Action, zahlreiche Lacher und eine Spannung sind also vorprogrammiert. Dabei wird der bis dato gehaltene Weltrekord der meisten Canon Rolls in einem Auto gebrochen, den Stuntman Adam Kirley mit JAMES BOND 007 - CASINO ROYALE hielt. Stuntfahrer Logan Holladay schaffte es bei den Dreharbeiten an den Stränden von Sydney zu unglaublichen achteinhalb Überschlägen... und passiert ist nichts, dank der wochenlangen, manchmal sogar Monatelangen Vorbereitungszeit solcher Stunts, wie Holladay auf dem Roten Teppich berichtete. Stunt Designer Chris O'Hara sagte, dass seine Arbeit es jetzt endlich auch einmal in die Endcredits geschafft hat und hofft, dass es eines Tages vielleicht auch einmal eine Kategorie dieser Art bei den Oscars gibt. Viele hübsche Gesichert auf dem Roten Teppich, viele glückliche Gesichter in den Kinosesseln als der Film dann aus war ... ein erfolgreicher Premierentag für Universal Pictures, trotz anfänglichem Regen. Und wenn man nicht zu viele Verbindungen zwischen THE FALL GUY und EIN COLT FÜR ALLE FÄLLE zu finden versuch ... wenn man Howie und Jody Banks nicht ständig verzweifelt vermisst, dann kann man dem Film auch etwas abgewinnen. Es ist halt kein EIN COLT FÜR ALLE FÄLLE, dafür aber ein Ryan Gosling - Film ... und das steht für pure Unterhaltung, eben für diesen coolen - anfangs erwähnten - heißen Shit aus Hollywood.


Poster des Films THE FALL GUY

 



 


Bilder und Trailer: © Universal Pictures International Germany GmbH | Haiko Kàcserik-Maczek

18 Ansichten2 Kommentare

2 Comments


Na da bin ich mal weiterhin gespannt :-D Mal schauen ob er hält was er verspricht

Like

Ich bin schon geholt auf den Film, hab die Serie damals gesuchtet

Like
bottom of page