top of page
  • AutorenbildHaiko

Der Mann hinter der Darth Vader Maske David Prowse stirbt im Alter von 85 Jahren


Der britische Schauspieler David Prowse war der Mann hinter der Darth Vader - Maske in den ersten drei STAR WARS - Filmen. Da er aber nicht das tiefe Atmen der Figur darstellen konnte, lieh James Earl Jones dem Bösewicht seine Stimme. Prowse startete seine Karriere als Gewichtheber und gewann von 1962 drei Jahre hintereinender die britische Meisterschaft. Er starb am Samstagmorgen nach kurzer Krankheit mit 85 Jahren. Sein Agent Thomas Bowington bestätigte dem Magazin The Hollywood Reporter diese Nachricht und über Twitter verkündete er seinen Tod "mit großem Bedauern und herzzerreißender Traurigkeit für uns und für Millionen Fans auf der ganzen Welt." Passenderweise verkörperte Prowse in drei Frankenstein-Filme das Monster. Spielte in der James Bond - Parodie CASINO ROYALE aus dem Jahre 1967 mit. In Stanley Kubricks UHRWERK ORANGE war er der muskulöse Diener. Später half er dem schlanken Christopher Reeve sich für die Rolle des SUPERMAN vorzubereiten. Nach der Darbietung in UHRWERK ORANGE kam George Lucas auf ihn zu und bat ihm eine von zwei Rollen an. In einem Interview erinnerte sich Prowse:

Lucas sagte zu mir: "Sie haben die Wahl zwischen zwei Charakteren im Film. Es gibt eine Figur namens Chewbacca, die wie ein riesiger Teddybär ist oder alternativ gibt es die des Hauptschurken." Nun, da gab es keine Wahl für mich. Ich nahm die Rolle des Bösewichts.

Später erzählte Prowse in einem anderen Interview:

Nach dem die Maske angebracht worden war, gehorchte die Wärme den Gesetzen der Physik und wanderte nach oben. Ich war praktisch blind. Das hat die Okulare sofort beschlagen, was gelinde gesagt unpraktisch war, aber kein unüberwindbares Problem war, solange ich durch den dreieckigen Ausschnitt unter dem Nasenformteil der Maske nach unten schauen und es als Spionloch verwenden konnte."

Für die Stimme erhielt James Earl Jones Berichten zufolge 7.000 US-Dollar. Prowse sagte dazu:

Ich denke, [Jones] hat einen wunderbaren Job gemacht, aber ich denke immer noch, dass ich bei der richtigen Gelegenheit genauso gut abgeschnitten hätte.

Die bedrohliche tiefe Atmung wurde vom Sounddesginer Ben Burtt erzeugt, der sich selbst bei der Benutzung eines Atemschutzgeräts für Taucher aufzeichnete. Bei den Stunts bei den Lichtschwert-Duellen wurde Prowse vom Stuntman und Fechttrainer Bob Anderson gedoubelt. Als es dann endlich zum Abnehmen der Maske kam, bekam der Kinogänger das vernarbte Gesicht des britischen Schauspielers Sebastian Shaw zu sehen. Der große Auftritt blieb ihm verwehrt, aber die Fans kannten ihn trotzdem. In Großbritannien war Prowse auch für die Darstellung des Green Cross Code Man bekannt, ein Superhelden-ähnlicher Charakter, der in Anzeigen zum Beispiel zeigte, wie Kinder sicher über die Straße kommen. Dafür wurde er 2000 "Member of the Order of the British Empire". Möge die Macht mit ihm sein und er in Frieden ruhen. Bild: © 20th Century Fox | Quelle: The Hollywood Reporter

2 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page