top of page
  • AutorenbildHaiko

BLACK PANTHER 2 wird keinen digitalen Chadwick Boseman haben


Nach dem unerwarteten und plötzlichen Tod des Schauspielers Chadwick Boseman in diesem Sommer nach einem langen und geheimgehaltetenen Kampf gegen den Krebs müssen die Marvel Studios nun entscheiden, wie sie mit der geplanten Fortsetzung BLACK PANTHER 2 und der Darstellung des Hauptcharakters verfahren werden.


Kann es überhaupt mit der Figur Black Panther weitergehen? Kürzlich gab es das Gerücht, am Anfang des Films eine digitale Nachbildung Bosemans zu verwenden, um dann die Figur an jemand anderen weitergeben zu können.


In einem Gespräch mit Victoria Alsonso von Marvel gab es ein konkretes "Nein" auf die Frage nach der Möglichkeit Boseman digital in den Film mit einfließen zu lassen. Sie fuhr fort: "Es gibt nur einen Chadwick und er ist nicht mehr unter uns. Unser König ist leider im wirklichen Leben gestorben, nicht nur in der Fiktion und wir nehmen uns ein wenig Zeit, um zu sehen, wie wir zur Geschichte zurückkehren können und was wir tun können, um dieses Kapitel zu ehren. Wir müssen sorgfältig darüber nachdenken, was wir tun werden und wie wir das im Franchise ehren können." Es gibt Spekulationen, dass entweder Shuri (Letitia Wright) oder M'Baku (Winston Duke) die Rolle übernehmen könnten.


BLACK PANTHER 2 ist derweil noch für den 6. Mai 2022 geplant. Es könnte aber sein, dass dies unter den momentanen Umständen und den nötigen Umschreibungen noch geändert wird.


Wie würdet Ihr mit diesem Umstand umgehen? Wäre eine Neubesetzung besser als eine digitale Umsetzung?


Bild: © Disney | Quelle: Dark Horizons

1 Ansicht0 Kommentare

Commenti


bottom of page