top of page
  • AutorenbildHaiko

Oscarpreisträger und Starkomponist Ennio Morricone ist tot


Eine traurige Nachricht. Der italienische Starkomponist und zweifache Oscarpreisträger Ennio Morricone ist im Alter von 91 Jahren verstorben. Dies bestätigte ein Anwalt der Familie am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Italienischen Medienberichten zufolge sollen die Folgen eines Sturzes der Grund sein.

2007 bekam Morricone den Oscar für sein Lebenswerk und 2016 die begehrte Auszeichnung für die Musik zu Quentin Tarantinos Western THE HATEFUL 8.

Berühmt wurde der Komponist für die zahlreichen Italowestern wie SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD oder FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR. Aber auch für zahlreiche große US-Filme schuf er die Musik wie für DIE UNBESTECHLICHEN oder BUGSY.

Er studierte Chormusik und erhielt 1946 sein Konzertdiplom als Trompeter. Es folgte im nächsten Jahr ein erstes Engagement als Theaterkomponist. Er arbeitete für einen italienischen Rundfunksender und besuchte Ferienkurse für Neue Musik in Darmstadt. 1961 komponierte er seine erste Filmmusik. Aber der internationale Erfolg ließ noch einige Jahre auf sich warten. Erst 1964 begann er seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Sergio Leone, mit dem er in die selbe Schulklasse ging. In dieser Zeit schrieb er unter anderem die Musiken zu FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR, ZWEI GLORREICHE HALUNKEN und SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD. Seine Kompositionen unterschieden sich schnell von denen anderer Musiker. Die ungewöhnlichen Soundelemente wie Maultrommeln, Pfiffe, Schreie, Kojotengeheul oder Peitschenknalle waren stilbildend und innovativ. Er schuf seinen eigenen unverkennbaren Stil.

In den letzten Jahren stand er noch im hohen Alter auf der Bühne und dirigierte vor begeistertem Publikum ein Orchester zu seinen Noten. In mehr als vierzig Jahren künstlerischen Schaffens entstanden mehr als 500 Filmmusiken.

Möge er in Frieden Ruhen und wir wünschen allen Hinterbliebenen viel Kraft.

Bild: © Decca Universal Music

Comments


bottom of page