Blog-Suche
Zum Blog zurückkehren
Erstes Poster zum OPPENHEIMER Biopic von Christopher Nolan veröffentlicht

Universal Pictures hat via Twitter das erste Poster von OPPENHEIMER veröffentlicht, das nun auch den Titel bestätigte. Nun ist der Titel des neuen Christopher Nolan Films auch kein Arbeitstitel mehr.

In OPPENHEIMER spielt Cillian Murphy J. Robert Oppenheimer, den us-amerikanischen, theoretischen Physiker, deutsch-jüdischer Abstammung, der als wissenschaftlicher Leiter des Manhattan-Projektes während des Zweiten Weltkrieges Nuklearwafffen mitentwickelte. Das geheim gehaltene Projekt war in Los Alamos National Laboratory in New Mexico stationiert. Oppenheimer galt als "Vater der Atombombe". Als er aber deren Abwurf über die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki gesehen hatte, verurteilte er ihren weiteren Einsatz.

Neben Murphy hat der Film mit Matt Damon, Emily Blunt, Robert Downey Jr., Kenneth Branagh, Rami Malek und Gary Oldman eine Starbesetzung. Auch ein deutscher ist dabei: Matthias Schweighöfer.

Der Film startet am 20.07.2023 und ein erster Teaser-Trailer soll vor Jordan Peeles NOPE laufen.

Wie findet Ihr das Poster?

OPPNHEIMER_Poster.jpeg


OPPNHEIMER_Poster.jpeg


Bild: © Universal Pictures Germany
Matthias Schweighöfer schließt sich Christopher Nolans OPPENHEIMER an

Hat Matthias Schweighöfer mit seinem Netflix - Projekt ARMY OF THE DEAD und TV-Auftritten im amerikanischen Fernsehen bei Jimmy Fallon (wir berichteten - "Matthias Schweighöfer war zu Gast bei Jimmy Fallon") jetzt endgültig den Sprung nach Hollywood geschafft?

Wie Deadline exklusiv berichtet, wird Schweighöfer Teil der Besetzung des neuen Christopher Nolan Films OPPENHEIMER. Das Ensemble des Top-Projekts umfasst bereits Namen wie Emily Blunt, Matt Damon, Robert Downey Jr., Florence Pugh, Rami Malek, Josh Hartnett und Kenneth Branagh.

Cillian Murphy wird in der Titelrolle als J. Robert Oppenheimer zu sehen sein, als der Wissenschaftler, der das Manhattan-Projekt leitete, welches zur Erfindung der Atombombe führte. Der Kinostart ist der 20.07.2023.

Was sagt Ihr zum Zuwachs des Casts von OPPENHEIMER?


OPPENHEIMER_Vorschau_Poster.jpg


Bild: © Netflix, Alex Waltl
KEINE ZEIT ZU STERBEN ist Bonds längstes Abenteuer

Der Vorverkauf zum neuen Bond ist nun seit Mitternacht gestartet und die Laufzeit des fünften und letzten Auftritt von Daniel Craig als Geheimagent James Bond wurde veröffentlicht. JAMES BOND 007 - KEINE ZEIT ZU STERBEN wird der längste Bond-Film aller Zeiten werden und satte 163 Minuten lang sein. Und damit ist der Film volle 15 Minuten länger als der bisherige Rekordhalter JAMES BOND 007 - SPECTRE

Zudem beendete Regisseur Cary Joji Fukunaga in einem Interview mit dem SFX Magazine die hartnäckigen Gerüchte, die Figur von Rami Malek könnte Dr. No sein. Er sagte, dass er und die Produzenten ziemlich frustriert waren, dass es anscheinend sehr schwierig war den Bösewicht zu erschaffen:

Einen Bösewicht zu erschaffen, der nicht lächerlich erscheint, der Erschreckendes vorhat und warum er deswegen gestoppt werden muss, ist schwieriger, als die Leute tatsächlich anerkennen. 

Ich erinnere mich noch daran, als wir in der frühen Entwicklungsphase zusammensaßen. Barbara [Broccoli] und Michael [G. Wilson] machen das ja seit Jahrzenten und sogar Barbara gab zu: "Das ist wirklich schwer!" Es ist ein neuer Bösewicht und nicht wie manch einer vermutet hat Dr. No. Hoffentlich wird er in der gleichen Weise von Dauer sein.

JAMES BOND 007 - KEINE ZEIT ZU STERBEN startet am 30.09.2021 in den deutschen Kinos. Erfreulicherweise sind für die ersten Vorstellungen schon viele Tickets vorbestellt worden. Die Leute wollen scheinbar wieder ins Kino gehen und haben Lust auf Bond.

Habt Ihr Euch schon Tickets gesichert?


Keine_Zeit_zu_sterben_Poster.jpg


Bild: © Universal Pictures International Germany GmbH 
KEINE ZEIT ZU STERBEN - Neuer Trailer und neue Bilder

Und hier kommt der mit Spannung erwartete zweite Trailer von KEINE ZEIT ZU STERBEN. Der Starttermin ist weiterhin der 12. November 2020. Zudem haben wir weitere Bilder für Euch.

An Daniel Craigs Seite versammelt sich einmal mehr ein britisches Ensemble par excellence: Oscar-Preisträger Rami Malek, die Oscar-Nominierten Ralph Fiennes und Naomie Harris, Golden-Globe-Gewinner Ben Whishaw und Jeffrey Wright sowie Léa Seydoux, Lashana Lynch, Ana de Armas und Rory Kinnear.

Zum Inhalt:
James Bond (Daniel Craig) hat seine Lizenz zum Töten im Auftrag des britischen Geheimdienstes abgegeben und genießt seinen Ruhestand in Jamaika. Die friedliche Zeit nimmt ein unerwartetes Ende, als sein alter CIA-Kollege Felix Leiter (Jeffrey Wright) auftaucht und ihn um Hilfe bittet. Ein bedeutender Wissenschaftler ist entführt worden und muss so schnell wie möglich gefunden werden. Was als simple Rettungsmission beginnt, erreicht bald einen bedrohlichen Wendepunkt, denn Bond kommt einem geheimnisvollen Gegenspieler auf die Spur, der im Besitz einer brandgefährlichen neuen Technologie ist.

Wie gefallen Euch die Bilder und der neue Trailer?



Keine_Zeit_zu_Sterben_15.jpg

Keine_Zeit_zu_Sterben_10.jpg

Keine_Zeit_zu_Sterben_14.jpg

Keine_Zeit_zu_Sterben_13.jpg

Keine_Zeit_zu_Sterben_12.jpg

Bilder und Trailer: © 2020 Universal Pictures International

"Keine Zeit zu sterben" - Trailer kommt am Mittwoch

Eon Productions hat bestätigt, dass der erste Trailer zu "Keine Zeit zu sterben" am 4. Dezember erscheint, diesen Mittwoch.

Von der Bestätigung einmal abgesehen, gab es noch sehr kurze, schnelle Ausschnitte aus dem Film. In 14 Sekunden sehen wir neun Einstellungen, darunter einige Action-Aufnahmen mit einem Motorradsprung, aufgenommen in Matera in Italien. Wir sehen Bonds Aston Martin DB5, der Maschinengewehre ausfährt. Zudem gibt es am Ende eine verschwommene Einstellung einer mysteriösen Figur. Ob es sich um den Bösewicht, verkörpert von Rami Malek, handelt, bleibt abzuwarten. Natürlich sehen wir auch Daniel Craig als James Bond 007. Wie findet Ihr die ersten 14 Sekunden und freut Ihr Euch auf Mittwoch?

"Keine Zeit zu sterben" erscheint am 02.04.2020.

Bild: © 2019 Universal Pictures International