Blog-Suche
Zum Blog zurückkehren
Michael Mann spricht über eine mögliche Fortsetzung von HEAT

Filmemacher Michael Mann ist in diesen Tagen viel unterwegs und sehr beschäftigt. Zum einen führt seine Buchfortsetzung seines Meisterwerks HEAT aus dem Jahre 1995 die Bestsellerlisten an und zum anderen hat das Filmen seines langjährigen Projektes, das mit Stars wie Adam Driver, Shailene Woodley, Penélope Cruz und Patrick Dempsey besetzte Biopc FERRARI, in Italien begonnen.

Das 466-seitige Buch HEAT 2 hat er gemeinsam mit Meg Gardiner geschrieben. Das Buch erzählt von Geschehnissen von 1989, die sich sechs Jahre vor dem Film ereignet haben und von Begebenheiten, die nach dem Film spielen. Die Wege des professionellen Diebes Neil McCauley (Robert de Niro) und die des LAPD-Detektivs Vincent Hanna (Al Pacino) kreuzten sich schon unwissentlich Jahre vorher bei einem anderen großen Überfall. 

Immer wieder wurde in den letzten Wochen gemunkelt, dass Mann das Buch als Fortsetzungsfilm realisieren könnte. Mann sagte in einem Interview mit Games Radar schon einmal, dass er die Geschichte nicht als Serie adaptieren möchte, sondern eher das Projekt als Kinoerlebnis anlegen würde:

Es gibt fantastische Arbeiten im Fernsehen und aus irgendeinem Grund sind diese immer sehr kurzlebig. Dino De Laurentiis sagte einmal zu mir: "Michael, es gibt eine kleine Leinwand und eine große Leinwand." Das sagt alles.

Ich lege den Fernseher nicht beiseite, er hat wirklich ein goldenes Zeitalter gerade. Aber es gibt nichts Vergleichliches wie das große Erlebnis im Kino. Als wir bei der Academy eine Aufführung von HEAT hatten, hatte wahrscheinlich 80% des Publikums den Film noch nie auf der großen Leinwand gesehen und die Reaktionen waren erstaunlich. Ich hatte die ganze Besetzung da und Christopher Nolan moderierte. Es war wirklich faszinierend für mich den Unterschied und die Wirkung zu sehen.

Es wurde auch über zeitgenössische Thriller im Kino gesprochen.

Ich langweile mich einfach. Es ist nicht interessant. Ich meine, manchmal ist die Choreographie so unverschämt, das ist schon faszinierend. Sie ist gut. Aber generell: nein. Es ist einfach altbacken.

Falls es zur Fortsetzung von HEAT kommen sollte, müssen wir uns eh noch mindestens bis nach FERRARI gedulden müssen.

Wie fandet Ihr HEAT und würdet Ihr Euch die Fortsetzung ansehen?


Bilder: © Warner Bros. 

OPPENHEIMER - Das erste Bewegtbildmaterial

Universal Pictures das erste Bewegtbildmaterial von OPPENHEIMER veröffentlicht, dem neuesten Film von Regisseur Christopher Nolan. Es ist eher eine Ankündigung, wann der Film startet, aber man sieht in zwei kurzen Sequenzen Hauptdarsteller Cillian Murphy als Robert Oppenheimer. Diese Szenen sind - wie man schon an einigen Stellen lesen konnte - in schwarz-weiß gehalten. 

OPPENHEIMER startet am 20.07.2023 in den deutschen Kinos.

Viel Spaß beim kurzen Trailer! Was sagt Ihr?


OPPENHEIMER_Poster.jpg


Bild und Trailer: © Universal Pictures Germany

Erstes Poster zum OPPENHEIMER Biopic von Christopher Nolan veröffentlicht

Universal Pictures hat via Twitter das erste Poster von OPPENHEIMER veröffentlicht, das nun auch den Titel bestätigte. Nun ist der Titel des neuen Christopher Nolan Films auch kein Arbeitstitel mehr.

In OPPENHEIMER spielt Cillian Murphy J. Robert Oppenheimer, den us-amerikanischen, theoretischen Physiker, deutsch-jüdischer Abstammung, der als wissenschaftlicher Leiter des Manhattan-Projektes während des Zweiten Weltkrieges Nuklearwafffen mitentwickelte. Das geheim gehaltene Projekt war in Los Alamos National Laboratory in New Mexico stationiert. Oppenheimer galt als "Vater der Atombombe". Als er aber deren Abwurf über die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki gesehen hatte, verurteilte er ihren weiteren Einsatz.

Neben Murphy hat der Film mit Matt Damon, Emily Blunt, Robert Downey Jr., Kenneth Branagh, Rami Malek und Gary Oldman eine Starbesetzung. Auch ein deutscher ist dabei: Matthias Schweighöfer.

Der Film startet am 20.07.2023 und ein erster Teaser-Trailer soll vor Jordan Peeles NOPE laufen.

Wie findet Ihr das Poster?

OPPNHEIMER_Poster.jpeg


OPPNHEIMER_Poster.jpeg


Bild: © Universal Pictures Germany
Matthias Schweighöfer schließt sich Christopher Nolans OPPENHEIMER an

Hat Matthias Schweighöfer mit seinem Netflix - Projekt ARMY OF THE DEAD und TV-Auftritten im amerikanischen Fernsehen bei Jimmy Fallon (wir berichteten - "Matthias Schweighöfer war zu Gast bei Jimmy Fallon") jetzt endgültig den Sprung nach Hollywood geschafft?

Wie Deadline exklusiv berichtet, wird Schweighöfer Teil der Besetzung des neuen Christopher Nolan Films OPPENHEIMER. Das Ensemble des Top-Projekts umfasst bereits Namen wie Emily Blunt, Matt Damon, Robert Downey Jr., Florence Pugh, Rami Malek, Josh Hartnett und Kenneth Branagh.

Cillian Murphy wird in der Titelrolle als J. Robert Oppenheimer zu sehen sein, als der Wissenschaftler, der das Manhattan-Projekt leitete, welches zur Erfindung der Atombombe führte. Der Kinostart ist der 20.07.2023.

Was sagt Ihr zum Zuwachs des Casts von OPPENHEIMER?


OPPENHEIMER_Vorschau_Poster.jpg


Bild: © Netflix, Alex Waltl
Das erste Foto aus Christopher Nolans neuem Film OPPENHEIMER

Die Produktion des neuen Films von Christopher Nolan ist gestartet und es wurde das erste Foto von Cillian Murphy als J. Robert Oppenheimer veröffentlicht.

OPPENHEIMER basiert auf dem mit einem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Buch "American Prometheus: The Triumph and Tragedy of J. Robert Oppenhemer" von Kai Bird und Martin J. Sherwin. Nolan hat das Drehbuch verfasst und produziert gemeinsam mit Emma Thomas. Der Film wird als Thriller beschrieben, der das Publikum in das pulsierende Paradox des Mannes versetzt, der es riskieren muss, um die Welt zu retten, das sie zerstört werden könnte.

Der Kinostart ist der 20.07.2023.

Wie findet Ihr das neue Projekt von Nolan und das erste Foto?


OPPENHEIMER_Vorschau_Poster.jpg


Bild: © Universal Pictures International Germany GmbH